Sonntag, 29.09.2019 um 16:30 Uhr

Zweites Spiel in dieser Saison, das zweite Mal auswärts und wir wollten einiges besser machen als im ersten Spiel, hatten fleißig geübt und uns Ziele gesteckt.

Die erste Halbzeit begannen wir hinten mit einer 6:0 und vorn mit zwei Kreisläufern. Beides klappte soweit ganz gut, doch auch Rethwisch brachte in ihrem Angriff immer wieder Bälle an den Kreis oder unsere Abwehr schob nicht schnell und aggressiv genug. So konnte sich in der ersten Halbzeit niemand so richtig absetzen und wir gingen mit 11:12 in die Kabine. Nichtsdestotrotz war die Stimmung super, da wir eine Reihe schöner Tore spielten und insbesondere unsere gelungenen Kreisanspiele immer wieder Grund zur Freude waren. Wir hätten uns schon in der ersten Halbzeit deutlicher absetzen können, verdaddelten vorne aber auch viele Bälle, vermutlich vor lauter Aufregung.

Die zweite Halbzeit begannen wir mit voller Energie und einem 5-Tore-Lauf, sodass es in Minute 39 11:19 für uns stand. So machte es gleich noch mehr Spaß und die Stimmung war auf dem Feld und der Bank prächtig. Den Rethwischer Angriff hatten wir endlich besser im Griff und auch vorne konnten wir über viele Spielzüge und die geübten Abläufe einiges reißen. So konnten wir unserem Geburtstagskind Anni schlussendlich einen Auswärtssieg von 19:25 zum Geschenk machen.

Kommenden Samstag (05.10.) spielen die Damen in Aumühle die erste Pokalrunde, wo wir um 15:00 Uhr auf die 2. Damen von Aumühle treffen und um 16:45 Uhr gegen die Mädels aus Geesthacht antreten.

 

Merle Heitmann